23 ,Apr         

Auf der Suche nach Fachkräften ist es heute mit einer Stellenanzeige im Internet nicht mehr getan. Im Kampf um die besten Talente müssen sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber präsentieren. Eine ihrer stärksten Waffen ist dabei die Karriereseite.

Wie Sie diese Waffe am effektivsten einsetzen, beleuchten wir in diesem Blogbeitrag. Erwarten Sie bitte keine Zaubertricks. Viele unserer Vorschläge klingen banal – und sind es auch. Umso erstaunter stelle ich immer wieder fest, dass viele Unternehmen dieses Thema bislang völlig unterschätzen.

Warum ist die Karriereseite so wichtig?

Sie können sicher sein, dass jeder, der sich bei Ihnen bewirbt, vorher einen Blick auf Ihre Karriereseite wirft. Studien belegen, dass vom Absolventen bis zur Führungskraft alle Zielgruppen diesen Weg nutzen, um sich im Vorfeld einer Bewerbung über einen Arbeitgeber zu informieren. Finden sie dort nicht alle Infos, die sie erwarten, sondern werden durch leere Worthülsen und veraltete Fotos gelangweilt, kann es leicht passieren, dass sie es mit ihrer Bewerbung doch lieber sein lassen.

Mit einer peppigen, übersichtlichen und informativen Karriereseite können Sie das verhindern!

Was zeichnet eine gute Karriereseite aus?

Ihre Karriereseite ist eines Ihrer wichtigsten Instrumente im Recruiting und damit eine der wichtigsten Stationen auf der Candidate Journey (mehr zur Candidate Journey erfahren Sie hier). Deshalb sollte sie ebenso sorgfältig geplant und gestaltet werden, wie Ihre Unternehmenswebsite, und sie sollte eng mit dieser verknüpft sein.

1. Sie ist leicht zu finden

Sie verschenken viel Potenzial, wenn Sie Ihre Karriereseite unauffindbar in einem Untermenü Ihrer Unternehmensseite verstecken. Warum fügen Sie nicht den Punkt „Karriere“ direkt in das Hauptmenü ein?

Natürlich sollte Ihre Karriereseite auch ohne den Umweg über Ihre Unternehmensseite gefunden werden, sobald jemand die entsprechenden Begriffe in seine Suchmaschine eingibt. An einer sorgfältigen Suchmaschinenoptimierung kommen Sie daher nicht vorbei. Das gilt für Ihre Karriereseite insgesamt, aber auch für jede einzelne Ihrer Stellenausschreibungen (wie Sie aussagekräftige Stellenausschreibungen formulieren, lesen Sie hier).

2. Ihrer Karriereseite motiviert

Machen Sie Ihren Besuchern klar, warum es sich lohnt, bei Ihnen zu arbeiten. Ziehen Sie alle Register des Employer Brandings und rücken Sie sich ins beste Licht. Was Kandidaten besonders interessiert, ist Ihre Firmenphilosophie: Für welche Werte stehen Sie und wie werden diese im täglichen Miteinander gelebt?

Denken Sie daran, unbedingt authentisch und glaubwürdig zu bleiben. Steht Ihr Anspruch mit der Realität im krassen Widerspruch, kann der Schuss nämlich so richtig nach hinten losgehen.

3. Sie klärt über offene Stellen auf

Das Wichtigste auf Ihrer Karriereseite sind Informationen darüber, wie man zu einem Job bei Ihnen kommt. Platzieren Sie gut sichtbar einen Hinweis auf Ihre aktuellen Stellenbeschreibungen und versehen Sie ihn mit einer motivierenden Handlungsaufforderung. Dadurch fühlen sich Interessenten unmittelbar angesprochen und eingebunden.

4. Sie bietet zielgruppengerechte Informationen

Unterseiten für die verschiedenen Zielgruppen erleichtern es Ihren Besuchern, sich auf Ihrer Karriereseite zurechtzufinden. Erklären Sie dort, wie der Bewerbungsprozess jeweils abläuft – für den Schülerpraktikanten ebenso wie für die erfahrene Führungskraft. So wissen Ihre Kandidaten immer, was auf sie zukommt und welchen Schritt sie als nächstes tun sollen.

5. Sie eröffnet direkte Bewerbungsmöglichkeiten

Unerlässlich ist es natürlich, dass sich Kandidaten über Ihre Karriereseite schnell und einfach bei Ihnen bewerben können. Denken Sie daran, Ihr Online-Bewerbungsverfahren auch für mobile Endgeräte zu optimieren und räumen Sie alle überflüssigen Hürden aus dem Weg (mehr zu kandidatenfreundlichen Bewerbungsverfahren lesen Sie demnächst in diesem Blog)

6. Sie zeigt Wege auf, mit Ihnen persönlich in Kontakt zu treten

Bieten Sie weitere Kontaktmöglichkeiten für alle, die noch keine passende Stellenausschreibung gefunden oder einfach noch Fragen zum Einstieg haben. Im Idealfall geben Sie einen persönlichen Ansprechpartner samt Durchwahl und E-Mail-Adresse bekannt.

7. Sie gewährt Einblicke in den Firmenalltag

Verzichten Sie unbedingt auf eingekaufte Stockfotos und nutzen Sie echte Bilder aus Ihrem Unternehmen – das erhöht die Authentizität Ihres Auftritts und schafft Sympathie.

Videos oder Fotos, die Ihre Mitarbeiter am Arbeitsplatz zeigen, sind zudem perfekt geeignet, um Einblicke in den Firmenalltag zu gewähren.

8. Kandidaten können sich für einen Newsletter anmelden

Mit einem Newsletter über aktuelle Stellenausschreibungen und andere wichtige Entwicklungen in Ihrem Unternehmen können Sie den Kontakt zu Ihren Interessenten aufrechterhalten, auch wenn sie sich noch nicht zu einer Bewerbung entschließen konnten. So halten Sie die Verbindung aufrecht und können eine langfristige Beziehung aufbauen.

Wie gut ist Ihre Karriere-Website? Machen Sie den Check!

– Unsere Karriereseite ist transparent und übersichtlich
Sie ist in unsere Unternehmenswebsite eingebettet und von dort aus gut auffindbar
Alle Inhalte sind suchmaschinenoptimiert
– Die Inhalte sind glaubwürdig und authentisch dargestellt
Man findet Informationen über die Werte unseres Unternehmens
Unsere Stellenausschreibungen sind prominent platziert
Es gibt einfache Bewerbungsmöglichkeiten
– Es gibt verschiedene Kontaktmöglichkeiten
Es werden persönliche Ansprechpartner genannt
Fotos oder Videos vermitteln Eindrücke vom Firmenalltag
Wir haben einen Newsletter für Kandidaten

Wenn Sie noch mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Talente für sich begeistern können oder wenn Sie Unterstützung bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern wünschen, sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne!

Mein Blog-Post zur Candidate Experience ist vielleicht auch interessant für Sie!