01 ,Mär          By Anna

Der Lebenslauf ist und bleibt das Herzstück einer Bewerbung. Aber was ist heute in Sachen CV besonders angesagt? Und welche Tipps sind längst überholt?

Ich scrolle mich jeden Tag durch Massen an Lebensläufen. Da bleibt nicht viel Zeit, jeden einzelnen zu studieren. Willst du wissen, wann mich ein CV richtig begeistert? Wenn er mir auf Anhieb zeigt, warum der Bewerber genau der ist, den ich suche.

Das ist die wichtigste Aufgabe Deines Lebenslaufs. Wenn Du Dir das zu Herzen nimmst, kannst Du nicht mehr viel falsch machen – Trends hin oder her.

Der Lebenslauf 2020: Nicht perfekt, sondern perfekt zugeschnitten

Du solltest deinen Lebenslauf unbedingt an die jeweilige Stellenausschreibung anpassen. Das war zwar schon immer so, ist aber bei Online-Bewerbungen, die ja meist ohne Anschreiben auskommen, noch bedeutsamer geworden. Hebe die Fähigkeiten hervor, auf die es ankommt, lass erkennen, dass Du Dich voll einbringen willst und zeige so, dass Du der oder die Richtige für den Job bist!

Suchmaschinenoptimierung

Es kann nicht schaden, die zentralen Begriffe aus der Stellenanzeige aufzugreifen. Nicht nur weil es vorkommt, dass Bewerbungsunterlagen von Suchmaschinen nach bestimmten Keywords abgescannt und vorsortiert werden – auch ein Leser aus Fleisch und Blut freut sich, wenn er im Text die Stichworte finde, die er sucht.

Das bleibt: Drei Seiten sind genug…

Länger als drei Seiten sollte Dein Lebenslauf nicht sein. Der Schwerpunkt sollte auf deiner aktuellen Berufserfahrung liegen. Hier darfst du gerne ausführlich werden. Nicht nur der Name deines Arbeitgebers und deine Position sind von Belang, sondern auch, was deine Aufgaben waren und welche Erfolge du erzielt hast.

Alles, was länger zurückliegt als fünf oder zehn Jahre, kannst du dafür sehr knapp abhandeln.

Aussagen zu Religionszugehörigkeit oder Familienstand gelten heute als überflüssig. Hobbys und Interessen bitte nur erwähnen, wenn sie etwas mit der Stelle zu tun haben.

…aber Lücken sind tabu

Lücken im Lebenslauf sind und bleiben allerdings ein No-Go! Ein Sabbatical, eine Weltreise, Betreuungsaufgaben in der Familie – es gibt gute Gründe, für eine Weile aus dem Berufsleben auszuscheiden. Wenn du sie offen nennst, ist das in der Regel kein Problem. Nur unkommentierte Leerstellen im CV werfen Fragen auf.

Positiv auffallen ist (k)eine Kunst  

Ein Dauerbrenner beim Thema Lebenslauf ist die Frage: Wie kann ich mich von der Masse der Bewerber absetzen? Bevor du auf bunte Farben oder skurrile Schriftarten setzt, mach dir klar, was Du mit Deinem CV erreichen willst: Du willst dem Leser zeigen, dass du die beste Wahl für den Job bist.

Warum nicht mal ein Schaubild?

Alles, was diesem Ziel dient, ist erlaubt. Eine Infografik, die Deine größten Erfolge zeigt? Deine wichtigsten Stationen auf einem Zahlenstrang? Trau Dich, kreativ zu sein!

Lebenslauf 2020 Bunte Infografik

Natürlich hängt es vom Adressaten Deiner Bewerbung ab, wie viel Kreativität gefragt und erlaubt ist. Vereinfacht kann man sagen: Wenn Dein CV inhaltlich zur Stellenausschreibung und formal zum Unternehmen passt, hast Du alles richtig gemacht.

Ein Deckblatt motiviert zum Weiterlesen

Immer beliebter, auch unter Recruitern, werden Kurzprofile oder „Quick-Reader“, die wie eine Art Deckblatt den Lebenslauf ergänzen und alle wichtigen Informationen in Stichworten enthalten. Beschränke dich dabei auf maximal sieben Punkte, die für dich sprechen, und vergiss nicht, sie mit Zahlen und Fakten zu untermauern.

Layout und Rechtschreibung müssen stimmen

Positiv aufzufallen ist im Übrigen viel einfacher, als viele denken. Wenn Du die folgenden Punkte berücksichtigst, ist das schon mehr als die halbe Miete:

– klare Formulierungen

– ansprechendes Layout

– einwandfreie Rechtschreibung

Das kommt: Lebensläufe werden digitaler

Die analoge Bewerbungsmappe hat ausgedient, Bewerbungen werden heute online verschickt. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Aber was ist wirklich sinnvoll und was nur ein digitales Strohfeuer? Ich habe die aktuellen Trends für dich zusammengefasst und bewertet:

– Ein QR-Code im Lebenslauf, über den der Leser mit seinem Smartphone zu deinem Xing-Profil gelangt, kann sinnvoll sein. Aber nur, wenn dein Profil auf dem neuesten Stand ist und dort etwas zu erfahren ist, was nicht schon im Lebenslauf steht!

– Ähnliches gilt für Verlinkungen im Text, die den Leser mit einem Klick zu ergänzenden Informationen führen. Auch sie dürfen nicht ins Leere führen und müssen dem Leser einen echten Zusatznutzen bieten.

– Videos werden als der neueste Schrei im Recruiting gehandelt. Meiner Erfahrung nach sind sie aber mit Vorsicht einzusetzen. Verschicke ein Video nur, wenn es zur Branche passt und du überzeugend vor der Kamera agieren kannst. Sonst wirkt es schnell peinlich und wird zum Eigentor.

… oder direkt digital erstellt

In Word rummurksen muss heute niemand mehr. Es gibt diverse Online-Tools, mit denen man seine digitale Vita anlegen, visualisieren und pflegen kann. Mit diesem CV-Service von Xing oder Angeboten wie about.me usw. geht das im Handumdrehen. Oder Du kaufst Dir ein Template bei einem Anbieter wie creativemarket.com und bearbeitest das dann selbst. Sieht auch toll aus.

Die besten dieser Tools werden wir übrigens in den nächsten Wochen hier im Blog für Euch testen.

Fazit: Was bleibt? Was kommt?

Heute gibt es nicht mehr den einen Weg, seinen Lebenslauf zu schreiben. Die Regeln sind lockerer geworden. Was immer noch zählt ist, dass Dein Lebenslauf den Leser davon überzeugen muss, dass Du die beste Wahl bist. Und zwar auf Anhieb.

Das gelingt, wenn Du die folgenden Tipps beherzigst:

– Passe Deinen Lebenslauf an die jeweilige Stelle an

– Erkundige Dich, was erwartet wird oder üblich ist

– Vermeide Lücken im Lebenslauf

– Vermeide Rechtschreibfehler und unklare Formulierunge

– Ein bestechendes Layout ist ein Muss

– Sei ruhig ein bisschen mutig und kreativ

Darüber hinaus kannst du deinen Lebenslauf mit grafischen und technischen Elementen aufpeppen. Geeignet sind zum Beispiel

– Quick-Reader

– Infografiken

– QR-Codes

– Links

CV Tipps Beispiel

Du willst den nächsten Karriereschritt gehen und sehnst dich nach Veränderung? Wir helfen Dir gern! Schick uns deine Unterlagen oder ruf einfach mal an!

Wir freuen uns auf Dich!
Anna und das Team von Digital Vikings